ABCDEFGHIJKLM – NOPQRSTUVWXYZ

 

einschleppen
Das Wort „einschleppen“ wird meist in Verbindung mit einer Seuche, also einer Krankheit benutzt. Wenn jemand eine ansteckende Krankheit hat und er reist damit von einem Ort zum anderen und steckt dann da ganz viele Leute mit seiner Krankheit an, dann hat er in den anderen Ort diese Krankheit „eingeschleppt“.

Man benutz das Wort auch, wenn jemand eine Tierart von einem Ort zum anderen gebracht hat, wo sei eigentlich nichts zu suchen hat und da dann die Natur durcheinander bringt. Diese eingeschleppten Tiere bezeichnet man dann als „eigeschleppte Art“, weil sie eigentlich nicht an diesem Ort Zuhause sind.

entfernen
Wenn man einen Gegenstand von einer Stelle entfernt, dann bringt man ihn weg. „Entfernen“ ist also ein anderes Wort für „wegbringen“ oder „beseitigen“. Man sorgt dafür, daß etwas nicht mehr da ist.

Die Mama kann zum Beispiel einen Fleck aus dem Lieblings-T-Shirt entfernen.
Man kann sich allerdings auch selbst entfernen, indem man einfach woanders hingeht. Dann entfernt man sich von der Stelle, an der man eben noch gestanden hat.

ergattern
Wenn man sich etwas Seltenes mit Geschick verschaffen konnte, dann sagt man dazu auch „ergattern“. Wenn du dir zum Beispiel auf einer Geburtstagsfeier das letzte Stück Kuchen schnappen konntest, dann hast du es dir „ertgattert“.

erobern
„Erobern“ ist eigentlich ein militärisches Wort. Denn früher und auch sogar heute noch hat man durch Kämpfe und Kriege ganze Länder erobert. Man hat also durch Streit jemand anderem etwas weggenommen.

Man benutzt das Wort aber auch, wenn man jemandem etwas geschenkt oder gegeben hat, das man ursprünglich gar nicht hergeben wollte. Dann sagt man, er hat dies oder das erobert. Man kann sogar das Herz von jemandem erobern. Das passiert aber nicht im Streit, sondern dazu muss man besonders nett zu der Person sein, wenn man will, daß sie einem ihr Herz schenkt. Das ist nicht wörtlich zu verstehen. Das Herzchen bleibt schön da, wo es ist. Mit dem Herz ist die Zuneigung einer Person zu einer anderen gemeint.

erstarren
Wenn etwas sehr fest wird, dann erstarrt es. Wenn zum Beispiel Wasser gefriert, dann „erstarrt“ es zu Eis. Man kann aber auch vor Schreck erstarren. Dann hat man sich so sehr erschreckt, daß man sich für einen Moment nicht mehr bewegen kann. Dann ist man „starr vor Schreck“.

Euter
Als „Euter“ bezeichnet man die Milchdrüsen von Kühen, Pferden und anderer Säugetiere, die Milch geben. Ziegen zum Beispiel haben ein sehr großes Euter. Mit der Milch die darin ist, füttern sie ihre Babys. Aber am bekanntesten ist wohl das Euter der Milchkuh. Denn der Mensch trinkt auch sehr gerne Kuhmilch. Noch viel lieber als Ziegenmilch, denn die riecht etwas streng, obwohl sie sehr gesund ist.
Falls ihr schon mal zugesehen habt, wie eine Kuh gemolken wird, das woran der Milchbauer da zupft, ist das Euter.

 

 

ABCDEFGHIJKLM – NOPQRSTUVWXYZ