ABCDEFGHIJKLM – NOPQRSTUVWXYZ

 

zahm
Tiere, die keine Angst vor Menschen haben, zutraulich sind, sich streicheln lassen, ohne zu beißen, die nicht gefährlich sondern ganz brav sind, bezeichnet man als „zahm“.

zersetzen
Wenn ein Gegenstand zerfällt oder sich auflöst, dann spricht man von „Zersetzung“. Metall zum Beispiel „zersetzt“ sich in Säure.

Gartenabfälle wie abgeschnittenes Gras und Äste „zersetzen“ sich auch irgendwann, wenn man sie lange genug liegen lässt.

zielstrebig
Wenn man konzentriert und ohne sich ablenken zu lassen immer bei der Sache bleibt, also auf sein Ziel hin arbeitet oder hin strebt und nie vergisst, was man will, dann ist man sehr „zielstrebig“.

Zwerg
Ein Zwerg ist ein kleinwüchsiges Fabelwesen in Menschengestalt. Zwerge kommen oft in Sagen und Märchen vor und werden mit Zipfelmützen auf dem Kopf und mit Spitzhacke in der Hand in Bergmannskleidung dargestellt, weil sie in alten Geschichten oft in Bergwerken arbeiten oder nach Edelsteinen graben. Die bekanntesten Zwerge sind wohl die sieben Zwerge aus dem Märchen „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm.

Oft werden auch echte kleinwüchsige Menschen als Zwerge bezeichnet, weil sie so klein sind. Das finden die Menschen meistens aber gar nicht nett.

 

 

ABCDEFGHIJKLM – NOPQRSTUVWXYZ